Artikel 12

XII

Heute mal wieder ein philosophischer Artikel.

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen aller anderen“

Winston Churchill

Das sagte einst Winston Churchill.

Was macht eine gute Staatsform aus?

Ein glückliches Volk?

Oder eine gute Wirtschaft?

Oder beides?

Wahrscheinlich beides.

In einer Demokratie darf jeder mitbestimmen, selbst wenn er keine Ahnung hat.

Ist das… gut?

Wohl schon.

Aber eine vollkommene Demokratie wäre auch nicht möglich.

Dann müsste jede Entscheidung vom Volk getroffen werden.

Irgendwann würden sich Gruppen bilden, Gruppen die die Meinung bilden.

Weil Leute zu faul sind zu entscheiden.

Dann hätte sich das mit der vollkommenen Demokratie erledigt.

Eine totale Monarchie kann gut oder schlecht sein.

Es kann einen guten, selbstlosen Herrscher geben…

Oder eben einer der das Volk ins Verderben stürzt.

Bei der Regierung einer Gruppe, einer Oligarchie dürfen nur

Leute mitbestimmen welche sich vielleicht damit auskennen.

Möglich wäre auch dass sie sich untereinander offen.

Das wäre ziemlich scheiße.

Eine vollkommene Demokratie ist nicht möglich.

Eine totale Monarchie kann leicht in Extreme abrutschen, positiv und negativ.

Und in einer Oligarchie sind am Ende die Herrschenden mit sich selbst beschäftigt.

Was ist die perfekte Staatsform?

Eine Staatsform ohne soziale Ungleichheit?

Eine Staatsform in welcher alle glücklich sind?

Eine Staatsform mit Einigkeit und Recht und Freiheit?

Unmöglich.

Irgendjemand motzt nämlich immer.

Man müsste das Denken der Menschen revolutionieren.

Das Volk selbst müsste selbstlos sein, jeder einzelne müsste für jeden da sein.

In Harmonie.

In Friede.

Wunschdenken.

Menschen sind egoistisch.

Vielleicht nicht alle.

Aber die meisten.

Es gibt keine perfekte Staatsform.

Es gibt Staatsformen in denen man Leben kann.

In denen nicht alles perfekt ist, vielleicht vieles falsch läuft.

Aber das liegt natürlich auch an dem Volk.

Seid füreinander da.

Helft euch.

Ihr seht einen Flüchtling?

Geht zu ihm hin. Heißt ihn willkommen in Deutschland.

Ihr seht einen Penner?

Ladet ihn zum Essen ein.

Ihr seht einfach eine andere Person?

Seid freundlich. Seid glücklich.

Macht Menschen glücklich.

Denn der Staat ist das was wir daraus machen.

Wir prägen die Gesellschaft.

Und wenn wir uns bessern bessert sich auch das was in unserem Staat nicht so toll ist.

Es liegt alleine an euch.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Alles gute Deutschland zum 25. Tag der deutschen Einheit.

Over and out.

Ein Artikel von Jonathan Fritz

Kommentar verfassen