Artikel 30

XXX

Heute geht es um autonomes Fahren.
Ich wurde zu diesem Artikel auf Brainfuck durch einen Artikel von der NZZ inspiriert, ich fand die Fragestellung die dort gestellt wurde wirklich sehr interessant!

Dieses Beispiel wurde im Artikel gegeben:

„Ein Beispiel: Ein mit fünf Personen besetztes Auto A hat auf einer Küstenstrasse einen Ausfall des Bremssystems. Ihm kommt ein mit einer Person besetztes Auto B entgegen. Ein Zusammenstoss ist unvermeidlich, wenn nicht eines der beiden Fahrzeuge über die Klippe fährt. Bleiben beide Fahrzeuge auf der Strasse, sterben sechs Menschen, fährt A über die Klippe, sterben fünf, fährt B über die Klippe, stirbt eine Person.“

Der Computer muss nun, angesichts von den Entwicklern definierten Parametern, entscheiden was zu tun ist.
Wen soll der Computer überleben lassen?

Die fünf Personen im Auto A?
Oder die eine Person im Auto B?

Die meisten werden jetzt sagen es sollten die fünf Personen überleben. Weil das die meisten Menschenleben sind.

Aber so einfach ist das leider nicht.
Nehmen wir an, in dem Auto B mit einer Person sitzt eine Frau, Mitte 20. Sie ist frisch verlobt und war grade Einkaufen. Sie ist nämlich schwanger.

In dem Auto B in welchem ja fünf 5 Personen sitzen sind alte Leute.
Sie haben vielleicht alle eine Lebenserwartung von 5 Jahren.

Was ist nun richtig?
Wie soll der Computer entscheiden?
Wer darf leben?
Wer muss sterben?

Nie sollte man darüber entscheiden müssen welches Menschenleben mehr wert ist.
Kein Mensch und auch kein Computer.

Dinge passieren einfach.

Was wenn Auto B ein Schulbus mit lauter kleinen Kindern ist?
Es gibt keine… richtige Lösung.

Aber wie soll ein computergesteuertes Netzwerk reagieren wenn eine solche Situation eintrifft?
Die meisten überleben lassen?
Den mit mehr Geld?

Alle töten?

Darf ein Computer so etwas überhaupt entscheiden?
Er würde in Sekundenbruchteilen entscheiden während Menschen sich über solche Dinge Stunden Gedanken machen…

Manche denken jetzt bestimmt der Computer findet eine Lösung, er rettet einfach irgendwie beide.
Dafür müsste ihm einprogrammiert werden wie er es macht.

Vielleicht gibt es auch andere Lösungen, aber es werden Menschen sterben und es werden Menschen unglücklich sein.
Man kann die Schuld in jedem Fall dem Netzwerk, dem Computer zuschieben…

Dabei liegt das Problem eigentlich in den kaputten Bremsen.
Und wer trägt die Schuld daran?
Der Hersteller des Autos?
Der Besitzer des Autos, weil er es nicht gewartet hat?

Völlig unwichtig!

Bis man darüber nachgedacht hat sind alle Personen in Auto A und Auto B tot,
so wie es wahrscheinlich auch in echt passieren würde.

 

Over and Out

Kommentar verfassen