Mehr Entwicklerfreiheit? Jain…

Hallo,

ich möchte heute über ein Thema schreiben,
dass wahrscheinlich nicht jeden interessiert.

Und zwar über die Keynote gestern Abend, die WWDC.
Groß angekündigt, gut präsentiert.

Da kam mal wieder richtig Apple-Feeling hoch.
Jedenfalls bei mir.
Vorallem bei der Siri API.
Als ich mir dann aber die Dokumentation angeschaut habe,
musste ich mit einer Enttäuschung feststellen, dass es zwar eine API
gibt, aber nicht so wie ich mir das vorgestellt hatte.

Es ist viel mehr vordefiniert.

developer.apple.com Screenshot
developer.apple.com | Screenshot

Das was oben aufgelistet ist, ist das einzige was momentan verfügbar ist. Ich hatte gehofft, ich könnte nun meine App
HITS Datenbank so einbinden, dass man Siri fragen kann,
ob etwas verträglich eingeschätzt wird oder nicht.
Oder dass man bei Giuse’s anrufen kann, einfach per Siri-Kommando.

Tja. Da habe ich mich wohl geirrt.
Auch MapKit ist, wie aber schon bekannt, nur begrenzt.

Nette Idee, Apple.
Leider das mit Siri nicht optimal umgesetzt…

Kommentar verfassen